Mariä Himmelfahrt 2016

Blumen- und Kräuterbüschel-Vielfalt am Marienfeiertag

ABENBERG (ko) - Das jahrhundertealte gläubige Brauchtum der Kräuter- und Blumenbüschel-Segnung am hohen kirchlichen Feiertag Aufnahme Mariens in den Himmel zeigte sich auch in diesem Jahr in Abenberg wieder in "vollster Blüte".

kräuterbüschelweihe 2016 DSC_1898-1 Foto Hiltl

Wie das Bild vor der Pfarrkirche Sankt Jakobus nach dem Festgottesdienst, bei dem am Schluss die mehreren Hundert Blumengebinde von Pfarrer Stefan Brand gesegnet wurden, zeigt, waren auch in diesem Jahr wieder viele der alten Tradition gefolgt.

Der Katholische Frauenbund hatte wieder motiviert zum gemeinsamen Kräuterbüschelbinden, dazu kamen natürlich viele "private Pfleger" dieses sichtlich "junggebliebenen" Brauchtums.

Im Blumengebinde mit Blumen aus Feld und Garten darf natürlich im Abenberg-Spalter Land ein Hopfensträußchen nicht fehlen, die Frauen- bzw. Königskerze ist ja das obligatorische Herzstück des Straußes. Der Festgottesdienst erhielt diesmal eine besonders festliche musikalische Note durch die stimmungsvollen Marienlieder der Männerschola von Sankt Jakobus unter Leitung von Herbert Watzl.

Text: Franz Kornbacher
Foto: Karlheinz Hiltl
 

Zuletzt bearbeit am Montag, 25. September 2017 von W.Horst.