Martinszug 2017

„Licht sein, wie Sankt Martin!“
Abenberger Sankt Martinszug fand in kleiner Ausführung statt.

Der traditionell große Sankt Martinszug fiel aus Schlecht-Wetter-Gründen am Sonntag, dem 12.11.2017 etwas kleiner aus.

Dem nasskaltem Wetter zum Trotz hat man sich, zur großen Freude aller Kinder, für die Durchführung des Laternenumzugs entschieden.

Hinter St. Martin auf dem Pferd und der neu gegründeten Sankt Martins Jakobus Band zogen die Kinder mit ihren selbst gebastelten Laternen auf einer verkürzten Runde durch die Abenberger Altstadt.

Anschließend fand die Martinsfeier, die durch Pfarrer Stefan Brand begleitet wurde, in der Stadtkirche Sankt Jakobus statt.

Der Wortgottesdienst stand dieses Jahr unter dem Motto: „Licht sein, wie Sankt Martin!“

Zahlreiche eingeübte Martinslieder der beiden Einrichtungen begleiteten die gesamte Andacht. Den Höhepunkt gestalteten die Vorschulkinder des St. Jakobus Kindergarten. Sie brachten den Zuschauern in der prall gefüllten Stadtkirche anhand eines Rollenspiels die Geschichte von Sankt Martin näher. Für die großartige Leistung erhielten sie großen Applaus.

Die Kinder des Kneipp-Kinderhauses trugen gekonnt ihre Fürbitten vor.

Nach dem Gottesdienst standen Buden mit Kinderpunsch, Glühwein, Bratwürsten und Plätzchen bereit. Dort konnte man mittlerweile sogar die ersten Schneeflocken genießen.

Der gesamte Erlös kommt, wie jedes Jahr, den Kindern beider Kindergärten zur Gute.

Ein herzliches Vergelt´s Gott allen Helfern, die sich beim Budenaufbau dem Regenwetter entgegenstellten, den beiden Kindergärten, den Spendern, Herrn Urmoneit, der freiwilligen Feuerwehr Abenberg, der Jakobus Band und allen, die zum Gelingen dieser schönen Feier beigetragen haben.

Bilder:

Text und Bilder: Elternbeirat Kindergarten St. Jakobus

 

Zuletzt bearbeit am Samstag, 29. September 2018 von W.Horst.