Schließung der Heiligen Pforte in der 
Stillakirche in Abenberg

ABENBERG - Die Klosterkirche Marienburg (Stillakirche) in Abenberg war eine von neun Jubiläumskirchen im Bistum Eichstätt anlässlich des von Papst Franziskus ausgerufenen außerordentlichen Heiligen Jahres der Barmherzigkeit (08. Dezember 2015 bis 20. November 2016).

Zum Abschluss des Heiligen Jahres schloss Pfarrer Stefan Brand am Christkönigsfest im Rahmen einer feierlichen Vesper die Heilige Pforte in der Stillakirche.

Jetzt sei es die Aufgabe der Gläubigen, das Licht der Gnade und Barmherzigkeit in die dunkle, unbarmherzige Welt hineinzutragen, sagte Pfarrer Brand in seiner Ansprache. "Gib auch, dass ich wachend sei, Herr, an deinem Tage und das Licht der Gnaden treu durch mein Leben trage..." sang die Gemeinde in Gemeinschaft mit den zahlreichen Schwestern.

Nach dem Gebet zur Schließung der Pforte zogen die Gläubigen mit brennenden Kerzen in den Händen hinaus in die Nacht, unter dem Gesang des Kanons "Mache dich auf und werde Licht!" und beschlossen die Feier mit dem "Te Deum".

Text:  Pfr. Stefan Brand/hi

Fotos: Karlheinz Hiltl

Zuletzt bearbeit am Montag, 25. September 2017 von W.Horst.