Stillafest 2016

ABENBERG (ko) - Das Stillafest in Abenberg fand wiederum, bei idealem Wetter, ein überaus großes Echo. Beeindruckend war erneut die große Zahl der Fußwallfahrer aus den Orten Stirn, Mühlstetten, Röttenbach, Pleinfeld, Obererlbach, Wolframs-Eschenbach, Rednitzhembach, Schwanstetten, Georgensgmünd, Schwabach und erstmals wieder - an frühere Tradition anknüpfend - im Pfarreienverbund Spalt.

Nach dem Zusammentreffen der Wallfahrergruppen am Klosterberg an der Maria-Hilf-Kapelle zogen die Wallfahrer durch die "Heilige Pforte" der Stillakirche im "Heiligen Jahr der Barmherzigkeit" in das Klosterhofgeviert zum Festgottesdienst ein. Flüchtlingsseelsorger Archimandrit Dr. Andreas Abraham Thiermeyer, Eichstätt, feierte in Konzelebration mit den geistlichen Mitbrüdern Stadtpfarrer Stefan Brand, Vikar Pater Binod ^(zuständig für Abenberg und das Spalter Land), Monsignore Domkapitular em. Rainer Brummer, Klaus-Dieter Geuer (Seelsorger im Schwestern-Wohnheim) und Josef Zottmann (Hausgeistlicher im Seniorenzentrum, beide Abenberg) den Gottesdienst, der musikalisch durch die Blasmusik DJK Abenberg (Leitung Sebastian Pröger) fein abgestimmt gestaltet wurde.

Dr. Thiermeyer betonte in seiner Predigt, dass die Selige Stilla durch ihr Wirken, als Vorbild über Jahrhunderte, vor allem durch das Wirken der Ordensfrauen des Klosters Marienburg, ein Symbol, gerade auch heute, für Hilfsbereitschaft und Einsatz für den Nächsten wurde. "Gerade heute braucht es Hilfe für viele Fremde und Heimatlose. Wie die Abenberger Schwestern", auch in Brasilien, der Karibik und Afrika wirkend, "so sollen auch wir den Nächsten, Fremden und Heimatlosen begegnen".

Thiermeyer deutete dies als Aufgabe "sich den Menschen in Not zu öffnen, ein mutiges Herz und ein offenes Ohr für sie haben."

Die Kinder kamen vom Kindergottesdienst nach dem Vaterunser zum Altar und stellten nach dem Schlusssegen ihre "Stillakrönchen" vor. Der Stillasegen mit der Stilla-Reliquie, auch bei der Nachmittagsandacht, fand großen Zuspruch. Der Klosterbasar der Schwestern zugunsten der Mission ebenfalls.

Text: Franz Kornbacher

Fotos (von Karlheinz Hiltl):

Zuletzt bearbeit am Montag, 25. September 2017 von W.Horst.